Saastal
Mattmark Halbmarathon

Memorial 1965

Play
9th September 2023
Around Europe's biggest nature dam
Slider

So war 2022

Blauer Himmel, türkisfarbenes Wasser – glückliche Läufer und ein zahlreiches Publikum.

So lässt sich der Event am Mattmarksee zusammenfassen. Am Samstag ging zum 4. Mal das MATTMARK MEMORIAL 1965 über die Bühne. Insgesamt 639 Läuferinnen und Läufer aus 21 Nationen und 17 Kantonen hatten sich eingeschrieben. Der Lauf führt durch das Saastal bis zum Staudamm Mattmark und erinnert an die Gletschertragödie beim Bau des Erddamms, bei welcher 88 Menschen im Jahre 1965 ihr Leben lassen mussten.

Bei herrlichen äusseren Bedingungen konnte man sehr schnelle Zeiten erwarten, zumal über die Halbmarathon-Distanz mit Simone Troxler und Thomas Schilter beide Rekordhalter am Start waren. Simone Troxler (Chardonne), die sich am Vortag noch schnell für die Berglauf-WM qualifiziert hatte, setzte sich erwartungsgemäss in 1:47:23 durch, verpasste ihren Rekord um lediglich zwei Minuten. Sandra Perchaud (Epalinges) kam der Siegerin in 1:50:16 nahe und verbesserte ihre Zeit aus dem Vorjahr um sieben Minuten. Dritte wurde Chloé Margot (Chapelle Glâne) in 2:05:44. Schnellste Oberwalliserin wurde die Einheimische Manuela Burgener auf dem ausgezeichneten 4. Rang (2:07:06).

Bei den Herren zeichnete sich ein spannender Dreikampf um den Sieg ab, der erst auf der Seerunde entschieden wurde. Schnellster war schliesslich der Vorjahressieger Alain Lagger (Naters) in 1:35:23 und blieb bloss zwei Minuten über dem Rekord von Thomas Schilter (Rothenturm), welcher Dritter (1:37:03) wurde. Als Zweiter lief der Italiener Francesco Mascherpa (Capiago) in 1:36:33 ein. Ausgezeichnete Leistungen erbrachten auch die Oberwalliser Samuel Escher (4.), Guido Heynen (6.) und Julian Fux (10.)

Die Seerunde wurde von Maria Biffiger aus Naters (37:00) am schnellsten bewältigt, gefolgt von der Vorjahressiegerin Kathrin Grichting (Leukerbad /38:30) und Claudia Hischier (Oberwald / 39:09). Schnellster Mann auf der 8 Kilometer-Schlaufe war der Gliser Andreas Amann (28:55), der nur 31 Sekunden über dem Streckenrekord blieb. Ebenfalls hervorragende Zeiten liefen Patrick Sarbach (Termen / 29:59) und der Drittplatzierte Fabian Mammone (Gampel / 32:22).

Bei der anschliessenden Rangverkündigung in Saas-Almagell wurde bereits das Datum der nächsten Ausgabe bekanntgegeben: 09.09.2023. Dann feiert der MATTMARK MEMORIAL 1965 sein kleines, fünfjähriges Jubiläum.

NEWS

Aktuelle Situation:

Die 8 km lange Runde um den See ist eine sehr beliebte Trainingsstrecke auf über 2000 MüM. Neben dem Höheneffekt bietet sie ein wahres, hochalpines Naturparadies.

STRECKEN-MARKIERUNG

Der Halbmarathon von Saas-Balen bis zum Staudamm MATTMARK ist permament ausgeschildert. Die Kilometer-Angabe zeigt die zurückgelegte Distanz an. AB AUF DIE STRECKE!

Beschilderung permament

Start- & Rangliste

 

Die Startliste wird laufend auf Datasport aktualisiert.                                                    Die Rangliste wird unmittelbar nach der Rangverkündigung verfügbar sein.

Presenting Partner

Reglement und Infos

  • Reglement

  • Infos

Kontakt

  • Kontakt

  • Über uns

FOLLOW US